Das Präventionsprogramm für die Sekundarstufe I zu den Themenbereichen Tabak-Alkohol-Cannabis und Digitale Medien

An der 6. IBK-Konferenz 2016 geht der zweite Preis an freelance.

IBK Konferenz 2016 - 3
IBK Konferenz 2016 - 1
IBK Konferenz 2016 - 2
IBK Konferenz 2016 - 4

Das etablierte Präventionsprogramm bietet innovative, flexibel einsetzbare und für Lehrpersonen mit geringem Aufwand anwendbare Unterrichtelemente an", so die Jury, und "Die «freelance»-Macher/-innen erheben in vorbildlicher Weise das Bedürfnis nach Prävention in Schulen und verbinden dieses mit dem Bedarf aus wissenschaftlicher Sicht. Daraus entsteht ein solides, standardisiertes Angebot mit aktuellen Themen und einfacher Multiplizierbarkeit."

 

Das Präventionsprogramm «freelance» ist in diesem Jahr ein volles Jahrzehnt alt, aber noch lange nicht in die Jahre gekommen. Das beweist nicht nur die Auszeichnung, die das Programm jüngst von der Internationalen Bodenseekonferenz erhielt.

Im 2006 hat die Ostschweizer Sektion der Vereinigung der kantonalen Beauftragten für Gesundheitsförderung (VBGF) in ihrem Einzugsgebiet ein neues, gemeinsames Präventionsprojekt lanciert, um die fachlichen Ressourcen aus den verschiedenen Kantonen zu konzentrieren und gleichzeitig eine höhere Wertschöpfung der vorhandenen Mittel zu erzielen. Mittlerweile sind neben den Gründungskantonen Appenzell Ausserrhoden, Graubünden, St.Gallen, Schaffhausen, Thurgau und dem Fürstentum Liechtenstein die Kantone Nidwalden und Zug Teil der freelance-Allianz. In diesem Jahr konnte zudem eine Fachpartnerschaft mit der Fachstelle für Gewaltprävention der Stadt Zürich eingegangen werden.

«freelance»-Meilensteine

Eine Fachjury unter Einbezug von Jugendlichen wählte am 13. Dezember 2016 die besten Arbeiten pro Themenbereich aus. Die Gewinnerteams wurden in Grafikateliers und Werbeagenturen eingeladen, um ihre Ideenskizzen zu präsentieren. Diese Ideen werden nun von jungen Grafikerinnen und Grafikern in Ausbildung weiterentwickelt und umgesetzt.

Freel Vj 2
Freel Vj 3
Freel Vj 4
Freel Vj 5
Freel Vj 6
Freel Vj 8
Freel Vj 10
Freel Vj 11
Freel Vj 12
Freel Vj 13
Freel Vj 14
Freel Vj 15
Vorjury contest 2016/17

Die neugestalteten Präventionsbotschaften werden in den nächsten Jahren wiederum ihren Einsatz auf Plakatwänden, in Kinos oder auf den Bildschirmen der öffentlichen Verkehrsmittel finden. Auch sind sie jeweils in der «freelance»-Jugendagenda abgebildet.

Anwendungsbeispiele aus den letzten Contests:

3oev Cm
1plakat Selbst
2cine Kater
4agenda Stopp

Realisierte Arbeiten aus den letzten Contests.Realisierte Arbeiten aus den letzten Contests.

Unterkategorien